FAQs – Häufig gestellte Fragen über Reiskocher

Sind gute Reiskocher teuer?

Nein, ein guter Reiskocher kann für wenig Geld erworben werden. Natürlich unterscheiden sich viele Modelle preislich, weshalb es wichtig ist, dass Sie diese auf Ihre Eigenschaften hin vergleichen und sich für das Gerät entscheiden, das Ihren Ansprüchen genügt und in Ihr Budget passt. Wenn Sie gerne und viel Reis kochen, sollten Sie aber darauf achten, dass der Topf des Reiskochers nicht aus Aluminium ist, sondern hochwertig und beständig ist.

Welche Mengen an Reis kann ich einem Reiskocher zubereiten?

Reiskocher werden in verschiedenen Größen angeboten. Wenn Sie nur für sich selbst oder einen gelegentlichen Gast Reis kochen möchten, eignet sich ein kleines Gerät mit einem Fassungsvolumen von 0,5 bis 1 Liter. Aber auch Großfamilien oder kochbegeisterte, die gerne Freunde und Familie zum Essen einladen, können einen passenden Kocher finden. Hier eignen sich Geräte mit einem Fassungsvolumen von bis zu 2,5 Litern. Es gibt aber auch wesentlich größere Kocher, die bis zu 10 Liter fassen können. Besonders in der Gastronomie machen solche Reiskocher Sinn.

Kann man jede Art von Reis mit einem Reiskocher kochen?

Generell kann jede Art von Reis mit einem Reiskocher zubereitet werden – nur die korrekte Wassermenge sollte beachtet werden. Es gibt allerdings spezielle Sushi-Reiskocher. Darauf sollte man bei der Anschaffung achten. Mit vielen Reiskochern kann man sogar alternativ Gemüse dünsten.

Wie lange dauert die Zubereitung mit einem Reiskocher?

Mit dem Reiskocher erfolgt die Zubereitung meist schneller als im Topf auf der Herdplatte. Da viele Geräte mit einer Abschaltautomatik ausgestattet sind, kann man den Reiskocher auch unbeaufsichtigt lassen und den Reis bereits am Morgen aufsetzen, so dass er nur noch einmal erwärmt werden muss, wenn man die Beilagen wie Fleisch oder Fisch zubereitet hat. Zudem bieten viele Modelle auch eine integrierte Warmhaltefunktion an.

Kann ein Reiskocher überlaufen?

Nein, ein Reiskocher läuft normalerweise nicht über. Achten Sie aber darauf, dass Sie sowohl die korrekte Menge Reis, wie auch Wasser in das Gerät geben.

Klebt der Reis in einem Reiskocher arg fest?

Das hängt vom Material des Topfes ab. Entscheiden Sie sich für einen qualitativ hochwertigen, elektrischen Reiskocher, der gut verarbeitet ist und der idealerweise einen teflonbeschichteten Metalltopf hat. Diese sind beständiger und leichter zu reinigen. Insbesondere preisgünstige Modelle verzichten auf diese Beschichtung und haben stattdessen einen Aluminiumtopf, in dem der Reis leicht anbrennen und festkleben kann. Oft bleibt eine Krustenschicht am Boden, die nicht mehr vollständig entfernt werden kann.

Ist es kompliziert Reis mit einem Reiskocher zu kochen?

Nein, die Benutzung eines Reiskochers ist generell recht unkompliziert. Wenn Sie die Bedienungsanleitung lesen und den Hinweisen des Herstellers Folge leisten, sollte das Reiskochen mit dem Reiskocher kein Problem darstellen. Im Gegenteil, es wird Ihnen Arbeit abnehmen und leckeren Reis auf den Tisch zaubern. Nur die Reinigung kann gegebenenfalls umständlicher sein. Zudem kann das Gerät je nach Größe recht sperrig sein.